»Geschrieben mit groben Händen in stillen Momenten.«

Mit den Versen von Torsten Schad und Ronny Satzke blicken Sie hinter die oft beschriebene, raue, männliche Schale – einfühlsam und tiefgründig, aber auch kantig, unkonventionell und humorvoll.

Die Nordwind-Gedichte richten sich an Frauen und Männer gleichermaßen und reflektieren Gefühlswelten, Charakterzüge und Lebenssituationen aus der Sicht des nicht immer ganz so starken Geschlechts. Sie berühren und lassen bemerkenswert offen Verletzlichkeiten erkennen, thematisieren Melancholie, Tod und Herzschmerz sowie Zuversicht und Selbsterkenntnis.

Illustrationen: Ronny Satzke
Satz: boscops media

Wir freuen uns auf dein Projekt

Kontakt aufnehmen